Facebookauftritt des ASV Cham
Infos zu KISS
BLSV
BSJ Cham
Integration durch Sport
Werbung

Tischtennis

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zur Tischtennisabteilung des ASV Cham e. V.

Abteilungsleitung

Gerold Strobl


Birkenstraße 7

93466 Chamerau

Telefon: 09944/2999

Handy: 0171/6939665

eMail: jungemode@gmx.de
 


 

Trainingszeiten

Schülertraining (9-12 Jahre)

Trainingsort: Robert-Schuman-Gymnasium

Trainingszeiten

Montag   18.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch 18.15 - 19.15 Uhr

 

Herrentraining:

Trainingsort: Robert-Schuman-Gymnasium

Trainingszeit:

Mittwoch 18.30 - 21.00 Uhr

STARKE VORRUNDENBILANZ DER ASV CHAM – TT - CRACK´S

Nicht viel vor hatte die erste Mannschaft der ASV-TT Cracks in der zweiten Kreisliga. Doch es kam ganz anders. Trotz mancher Verletzungsprobleme schloß
man die Vorrunde mit einem überraschenden 2. Tabellenplatz ab. Mit 3 Siegen, 3 Unentsschieden und nur einer Niederlage hielt man sich die Tür zur 1. Kreisliga offen.
Spitzenspieler Isaac Lezcano konnte mit 12:2 voll überzeugen. Auch Gerold Strobl an Nr. 2 hatte mit 8:4 eine gute Vorrunde. Markus Plötz konnte sich im Laufe der
Vorrunde steigern und holte 8:2 Punkte. Manfred Pilsak konnte nur ein Paar Spiele absolvieren und kam auf 3:4 Punkte. Dieter Breu, manche Niederlage knapp,
kam auf 2:8 Zähler. Han Sanh Dang überraschte und konnte mit 4:6 Punkten gut mithalten. Nachdem in der Rückrunde zwei tolle Verstärkungen dazu kommen
(Alex Joachim und Reinhard Dang), hat man als Ziel schon einen Aufstiegsplatz im Visier.
 
Die neuformierte 2. Mannschaft überraschte in der 4. Kreisliga. Mit vier Siegen und vier Niederlagen landete man auf einem guten 5.Platz. Karl Heigl war mit
12:8  im vorderen Paarkreuz erfolgreich. Hans Sanh Dang kam auf gute 9:10  Punkte. Seine erste Vorrundensaison absolvierte Christian Altmann. Mit 13:6 Punkten
war er eine Punktegarant. Heinrich Eder als “Neuling” hatte es schwer und konnte keinen Sieg landen. Sehr erfolgreich war das Doppel Dang/Heigl mit 6:1 Punkten.
 
Viel Freude bereitet den Verantwortlichen die Jugendmannschaft. Für die “Neulinge” ist es die erste Saison, wo es um Punkte geht. Mit vier Siegen, einem Unent-
schieden und vier Niederlagen liegt man auf dem 7. Tabellenplatz mit nur wenig Rückstand auf die vorderen Plätze. Daniel Köstner war mit 10:3 Punkten der
“erfolgreichste”. Tobias Zangl stand ihm wenig nach bei 9:3. Stefan Freis folgt dann mit guten 11:6 Punkten. Tobias Breu landete bei 12:9 Zählern. Kevin Steiner
holte ebenfalls zwei Siege für sein Team. Sollte der Trainingsfleiß weiterhin anhalten, ist mit den “Jungs” in der Rückrunde zu rechnen.

News

ASV – Tischtennisler weiterhin auf Aufstiegskurs


ASV Cham – SV Runding II  9:0

Wenig Mühe hatte man mit dem Tabellenletzten. Die Doppelspiele brachten schon Klarheit. Pilsak/Strobl

gegen Kopp/Mühlbauer, Plötz Breu gegen Peintinger/Schmid und auch Dang/Heigl gegen Eibl/Rädlinger

brachten jeweils 3:0 Erfolge. Pilsak hatte keine Probleme mit Mühlbauer und auch Strobl fuhr einen

sicheren 3:0 Erfolg heim. Plötz mußte gegen Rädlinger in den Entscheidungssatz und siegte knapp.

Breu gab nur einen Satz ab und besiegte Peintinger mit 3:1. Dang gegen Eibl und Heigl mit klarem Erfolg

über Schmid brachte den Endstand.

 

Foto: Breu

News

 ASV TT: Pleite beim Verfolger in Chamerau

FC Chamerau – ASV Cham 9:7
 
Drei Stunden dauerte diese spannende Begegnung, bevor mit Chamerau der Sieger feststand. Nur ein Doppel
konnte Cham für sich entscheiden. Pilsak/Strobl hatten Irrgang/Eiber im Griff und siegten 3:1. Plötz/Lämmermann
waren gegen Hirmer/Riederer klar auf der Verliererstraße. Auch Dang/Bahar hatten keine Chance gegen
Niebauer/Amann. Strobl konnte in seinem ersten Einzel überzeugen und bezwang Irrgang mit 3:0. Pilsak
mußte gegen den starken Hirmer  eine Fünfsatzniederlage einstecken. Lämmermann mußte auch in den
Entscheidusngssatz und verlor unglücklich gegen Riederer. Immer besser kommt Plötz in sein Spiel,
Niebauer konnte nur einen Satz für sich entscheiden. Bahar in seinem ersten Match für den ASV verlor äußerst
knapp im fünften Satz gegen Amann. Dang konnte mit Eiber überhaupt nichts anfangen und verlor klar.
Kurzen Prozess machte Pilsak mit Irrgang und siegte deutlich 3:0. Auch Strobl mußte gegen Hirmer Federn lassen
und verlor mit 1:3. Als Plötz auch seine zweites Spiel gegen Riederer gewann und auch Lämmermann in
viert Sätzen gegen Niebauer siegte, führte Cham mit 7:6. Das war´s aber dann auch. Dang konnte den
fünften Satz gegen Amann nicht für sich entscheiden und Bahar ging mit 0:3 gegen Eiber “baden”.
Man hoffte auf das Schlußdoppel mit Pilsak/Strobl. Beide kamen aber nicht ins Spiel und enttäuschten
bei der klaren 0:3 Niederlage gegen Hirmer/Riederer. Durch diese Niederlage konnte Chamerau bis auf
zwei Punkte an Cham aufschließen und der Aufstiegskampf wird dadurch wieder sehr spannend.

News

 
Erfolgreicher Rückrundenauftakt für die ASV TT-Cracks
 
Mit zwei Siegen weiterhin auf Aufstiegskurs
 
 
ASV Cham – FC Stamsried 9:4
 
Schon die Doppelspiele waren richtungsweisend. Pilsak/Strobl waren nur im ersten Satz unkonzentriert, siegten aber dann klar mit 3:1 gegen Gleixner/Eigenseher.
Plötz/Breu mussten in den Entscheidungssatz und unterlagen dann Maier/Rötzer. Besser machten es Sanh/Gmach, die mit 3:1 über Eckert/Dawah erfolgreich waren. In seinem ersten Einzel bewies Pilsak seine Stärke und ließ Maier keine Chance. Auch Strobl konnte Gleixner mit 3:1 besiegen. Plötz konnte mit 3:1 gegen Eckert überzeugen. Breu musste sich anschließend gegen Rötzer geschlagen geben. Auch Dang musste gegen Dawah eine Niederlage einstecken. Der reaktivierte Gmach überzeugte gleich in seinem ersten Match nach langer Zeit und gab Eigenseher im fünften Satz das Nachsehen. Pilsak hatte viel Mühe mit Gleixner, siegte dennoch im fünften Satz. Seine erste Saisonniederlage kassierte Strobl gegen Maier. Immer besser in Schwung kommt Plötz, der auch sein zweites Einzel mit 3:1 gegen Rötzer entschied. 
Mit einem klaren Sieg über Eckert machte Breu den Sieg perfekt.
 
FC Miltach – ASV Cham 3:9
 
Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt ran, die Chamer verkrafteten es besser. Nach den Doppelspielen lag man 2:1 vorne. Pilsak/Strobl ließen nichts anbrennen und siegten klar gegen Fischer/Bretzl. Auch Lämmermann/Gmach waren mit 3:1 über Ach/Hofmann erfolgreich. Plötz/Schlegl konnten nur den ersten Satz für sich entscheiden und unterlagen Schröder/Neumeier. 
Knapp die Begegnung Schröder gegen Strobl. Der Chamer lag schon 0:2 hinten, besann sich seiner Stärken und gewann den Entscheidungssatz. Pilsak musste gegen den starken Fischer ebenfalls in den fünften Satz und unterlag mit 9:11. Schlegl war die langjährige Pause anzumerken, konnte nur einen Satz gegen Ach für sich entscheiden. Plötz machte mit Neumeier kurzen Prozess und gewann 3:0. Auch Gmach war wieder erfolgreich. Er gab nur einen Satz gegen Hofmann ab. Lange Zeit war Lämmermann auf der Verliererstraße, besann sich dann doch und siegte knapp im fünften Satz über Bretzl. Pilsak hatte Schröder klar im Griff und gewann souverän. Knappe Sätze auch bei Fischer gegen Strobl. Der aktivere Chamer konnte dann den Sieg für sich verbuchen.
Plötz mit seinem zweiten Erfolg über Ach konnte den Chamer Sieg unter Dach und Fach bringen.

Tischtennis-Herren an der Spitze

 

Nach 9:4-Sieg über FC Miltach III steht die neugegründete Mannschaft des ASV Cham an der Spitze

 

Nach sieben Jahren Abstinenz konnte zur neuen Saison endlich wieder eine Tischtennis-Mannschaft beim ASV Cham gebildet werden. Mit Erfolg, denn in der neuen Spielklasse konnte die Mannschaft um Abteilungsleiter Gerald Strobl bislang vier Erfolge in vier Spielen feiern. Auch gegen die „Dritte“ des FC Miltach gelang am vergangenen Freitag ein 9:4-Erfolg.

Dabei standen die Zeichen schon vor Beginn der Partie auf Sieg. Die Gäste konnten lediglich mit fünf Spielern antreten, so dass das Dreier-Doppel Dang/Heigl kampflos zu den ersten Punkten kam. Auch das Einser-Doppel Pilsak/Strobl sicherte sich zum Auftakt mit einem klaren 3:0-Sieg den ersten Spielpunkt. Die Niederlage von Plötz/Lämmermann gegen das spielstarke Duo Schröder/Neumeier war dagegen nicht eingeplant. Vor den Einzeln ging man dennoch mit einer 2:1-Punkten in Führung. 

Deutlicher als das Spiel war das Ergebnis von Pilsak gegen Miltachs Spitzenspieler Schmidt, der in drei Sätzen sich letztlich durchsetzen konnte. Dabei waren die ersten beiden Sätze hart umkämpft. Auch Abteilungsleiter Strobl hatte mehr Mühe, als ihm lieb war, und musste gegen Schröder über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Nach einem zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstand konnte Strobl mit einer Energieleistung das Spiel noch drehen und sich im Entscheidungssatz klar durchsetzen. Ähnlich umkämpft war auch die Partie von Markus Plötz, der auf Martin Neumeier traf. Zweimal ging der junge Familienvater in Rückstand, zweimal konnte er mit beherzten Angriffen ausgleichen. Im Entscheidungssatz musste sich der engagierte Übungsleiter jedoch mit 10:12-Punkten geschlagen geben und damit die zweite Niederlage des Tages einstecken. Und auch sein Doppelpartner Lämmermann musste im ersten Einzel den zweiten Verlustpunkt des Tages hinnehmen. Nach 0:2-Satzrückstand konnte Helmar noch ausgleichen, im Entscheidungssatz dominierte Fischer jedoch klar und verkürzte damit zum zwischenzeitlichen 4:3. Nach Dangs kampflosen Sieg an Position 5 und Heigls Fünfsatzsieg über Bretzl baute der ASV Cham seine Führung jedoch wieder aus und lag vor den zweiten Einzeln mit 6:3 in Führung. 

Die weiße Weste bewahrten Pilsak und Strobel auch in den Duellen gegen die gleichgestellten Konkurrenten des FC Miltach. Pilsak siegte klar in drei Sätzen, auch Strobel ließ lediglich 20 Punkte seines Kontrahenten zu und siegte letztlich klar. Markus Plötz musste sich im dritten Spiel zum dritten Mal beugten und gab gegen Fischer den dritten Punkt ab. Dass dieser Blackout nicht ins Gewicht fiel, stand nach Lämmermanns Sieg über Neumeier fest, den Chams 4 klar nieder hielt. 

Mit dem vierten Sieg in Folge stürmte die neugegründete ASV-Mannschaft an die Spitze der dritten Kreisliga, musste sich aber erstmals deutlichen Widerstand stellen und mehr Punkte als in den anderen drei Begegnungen zuvor zusammen abgeben.

Tischtennis – Sieben verflixte Jahre und neue Nachwuchshoffnungen

 

Sieben (verflixte) Jahre ist es her, in denen der ASV Cham eine seiner traditionsreichsten Sportarten im aktiven Spielbetrieb ruhen lassen musste. 1946 als eine der ersten Abteilungen im damals jungen ASV Cham gegründet, konnten sich die Tischtennis-Virtuosen vor allem Anfang der 90er Jahren einen Namen machen, als man in der Oberpfalzliga aufschlug.  Aber auch das ruhmreiche „Tischtennis Top Four“-Turnier gastierte etwa 1987 in Cham – mit dabei die stärksten Tischtennisspieler der Welt. Nun konnte durch den Zusammenschluss mit dem TTC Raiffeisen, der mit allen Spieler zum ASV Cham wechselte, ein Neustart angestoßen werden. Gleich im ersten Spiel gelang der Truppe um Abteilungsleiter Gerold Strobl ein ungefährdeter 9:1-Sieg über den FC Chamerau V.

 
Um für die nächsten Jahre vorzusorgen und sich vor allem möglichst breit aufzustellen, sucht der Verein nach neuen Spielern. Einerseits interessierte Spieler, die die erste Mannschaft verstärken wollen und sich in das funktionierende Kollektiv einbringen möchten. Andererseits mit einer eigenen Nachwuchsmannschaft, die nun aufgebaut werden soll. Ein passender Übungsleiter wurde dazu schon gefunden, denn mit dem FSJler Lorenz Kowalski konnte ein junger, engagierter und lizenzierter Übungsleiter verpflichtet werden. Unter seiner Regie – in enger Absprache mit der Abteilungsleitung- soll in den kommenden Wochen eine neue Jugendmannschaft gegründet werden. Gesucht werden dabei interessierte Jungs und Mädchen im Alter von 9-14 Jahren, die immer Mittwochs von 18.00 – 19.00 Uhr in der Halle des Robert-Schuman-Gymnasiums trainieren möchten. Dabei sind absolute Anfänger genauso erwünscht wie Kinder mit Vorerfahrung.

powered by RM-Medienagentur