Volleyball

 

Wir können trotz Corona noch Volleyball, wenn auch etwas anders
Damit wir alle vom ASV Cham wieder richtig Sport machen können, möchten wir Euch alle bitten die Maßnahmen gegen den Virus mitzutragen (auch uns fällt es sehr sehr schwer) bzw. einzuhalten/berücksichtigen
Kurzer Hinweis
Zum Ansehen und Nachspielen empfohlen + zu Neben - & Wechselweirkungen fragt bitte Eure Sportkollegen
wenn dann diese verrückte COVID - 19 - Zeit vorbei ist, gibt es eine grosse Party und natürlich wird dann auch wieder Volleyball gespielt

Jugendmannschaft

Schnuppertraining ab

10 Jahren jederzeit möglich

Dienstag 17:00 - 19:00 Uhr

JBM

U18 Donnerstag 17:00 - 19:00 Uhr JBM
Damen Freitag 18:30 - 20:30 Uhr JBM
Damenmannschaft 1-3 Dienstag 19:00 - 21:00 Uhr JBM
Freizeitvolleyball Nur nach Absprache 19:00 - 21:00 Uhr JBM

 

Erfolgreicher Saisonstart für ASV-Volleyballerinnen

Wie in den vergangenen Jahren schickt der ASV Cham zwei Damen-Mannschaften ins Rennen in die Kreisliga Süd.
Die neu formierte Chamer „Zweite“ absolvierte die ersten Spiele in Lappersdorf gegen die SpVgg Hainsacker und die SG Roding/ Wilting. Nach einer nur kurzen Vorbereitungszeit in der Halle, einer Umstellung des Spielsystems und der neuen Mannschaftszusammensetzung war das Spiel gegen Hainsacker eine erste Standortbestimmung. In der Startaufstellung sollten neben den routinierten Stammspielerinnen Melanie Eisele, Simone Bauer, Claudia Kuchenreuter und Madeleine Schäfer die Jugendspielerinnen Luca Lommer (Diagonal) und Amelie Wagner (Mittelangriff) ihren ersten Einsatz bekommen. Steffi Fischer fungierte als Libera. Als Auswechselspielerinnen standen Ruth Kastner, Sophia Serve und Lea Baltes bereit, ebenfalls aus der eigenen Jugend und der aufgelösten dritten Mannschaft.

Gleich den ersten Satz gewannen die Chamer Mädels 25:16. Dies ließ auf einen erfolgreichen Spielverlauf hoffen. Doch das Heimteam konterte im nächsten Satz mit 25:20. Dass die ASV Damen nicht klein beigeben wollten, zeigten sie im folgenden Satz, in dem sie sich ein 25:22 erkämpften. Licht und Schatten wechselten und da der vierte Durchgang mit nur 16 Punkten verloren ging, mussten die ASV Girls in den ungeliebten Tiebreak. Zu viele eigene Fehler konnten auch durch großen kämpferischen Einsatz nicht ausgeglichen werden und der Satz ging mit 11:15 unglücklich an Hainsacker.

Das Spiel gegen SG Roding/ Wilting kann als Blaupause bezeichnet werden. Der erste Satz ging 15:25 verloren. Den zweiten Durchgang erkämpfte sich Cham mit 25:23 knapp. 25:17 für die SG im Dritten und der vierte Satz ging wiederum 25:21 an Cham. Im Tiebreak war wohl mental und körperlich für die ASV Damen eine Grenze erreicht. Obwohl lange Zeit auf Augenhöhe, verloren sie am Ende durch ein paar unnötige Fehler den Tiebreak. Mit zwei Punkten aus zwei Spielen gingen sie trotz der beiden Niederlagen aber nicht leer aus und belegen den 5.Platz in der Tabelle.

Einen besseren Start erwischte ASV Cham 1. Für das Team um Mannschaftsführerin Gitte Lins zahlte sich die weite Anreise nach Daßwang aus und sie feierten ihren Einstand mit zwei souveränen Siegen.

Die DJK Heimmannschaft erkämpfte sich zwar 19, 17 und 18 Punkte, verlor aber klar. Zu keiner Zeit wackelte der Vorsprung der Routiniers aus Cham. Die ASV Spielerinnen machten wenig eigene Fehler und konnten dem gegnerischen Druck in den meisten Situationen Paroli bieten. Druckvolle Aufschläge, eine sichere Annahme und präzises Zuspiel ließen erfolgreiche Angriffsschläge zu. Es spielten Zuspielerin Gitte Lins, Geno Burwinkel-Voith (Diagonal) sowie Katrin Schneider, Anja Wittmann, Gerti Lauerer und Tine Gabriel im Angriff.

Nicht einmal eine Stunde brauchten die ASV Damen dann, um auch gegen den TV Riedenburg einen klaren Sieg einzufahren. 25:11, 25:8, 25:15 stehen für ein klares 3:0. Eingewechselt wurde im Angriff Claudia Burgfeld und Susanne Stuber  auf der Diagonalposition kam Bruni Pledl-Inhofer zum Einsatz.

Nach dem ersten Spieltag führt Cham 1 die Tabelle der Kreisliga an.

Am 16.10 stehen sich die beiden ASV Vereinsmannschaften beim Heimauftakt gegenüber. Als Gastmannschaft erwarten die Chamer Damen den TSV Falkenstein. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Johann-Brunner Mittelschule. Für Spielerinnen, Betreuer und Zuschauer gelten die aktuellen Corona-Regeln (3 G).

Quatro Mixed am Samstag, 24. Juli:

 

„Sprizz-time Baby“ verteidigt Titel beim ASV-Beachcup

 

ASV-Präsidentin Tine Gabriel und Volleyball Abteilungsleiter Reinhard Zwack konnten am Samstag bei schönem Sommerwetter 14 Teams zum Quattro-Mixed-Wettbewerb begrüßen. Eine Mannschaft bestand jeweils aus vier Spieler(innen), mindestens zwei Damen mussten mit dabei sein. Zur Absicherung der Aktiven (und auch des Veranstalters, der ASV Volleyballabteilung) mussten alle Teilnehmer, die noch nicht doppelt geimpft waren, einen aktuellen Coronatest mitbringen.
Nach ca. 9 Stunden Spielzeit mit Vor- und Finalrunde unter der Regie von Basti Van der Weerd und Lea Baltes waren dann alle Plätze ausgespielt.

Der Titel im Quattro-Mixed ging wie schon im Vorjahr an das Team „Sprizz-time Baby“. In einem spannenden Finale setzen sich die Favoriten Simone Käsbauer, Anna Frank, Andreas Träger und Stefan Bosek gegen das starke Waldmünchner Team „Baller die Waldfee“ (Jana Reimer, Lena Rackl, Paul Fellerer und Phillip Eller) durch. Platz drei ging an die Falkensteiner “Schmetterlinge“ mit Hanna Schambeck, Lea und Yannick Weinzierl, Johannes Nicklas).

 

Alle Platzierungen:

 

Platz Teamname Mitspieler
1
Sprizz-time, Baby!
Simone Käsbauer, Anna Frank, Andreas Träger, Stefan Bosek
2 Baller die Waldfee Jana Reimer, Lena Rackl, Paul Fellerer, Phillip Eller
3 Schmetterlinge Hannah Schambeck, Lea Weinzierl, Yannick Weinzierl, Johannes Nicklas
4 Open air, unten sie Leni Späth, Nina Haimerl, Sebastian Hecht, Leonhard Hecht
5 HeDuckDeDu Sabrina Hutterer, Katrin Traurig, Armin Pertler, Stefan Weiß
6 De selben wie immer Simone Bauer, Melli Eisele, Max Hergert, Daniel Irber, Andreas Pfaffl
7 Geh ans Netz und mach was Bettina Lamecker, Dani Ruhland, Theo Silberbauer, Armin Martinitz, Basti Mühlbauer
8 Schlechtschmetterfront Brigitte Lins, Bruni Inhofer, Marc Habler, Christian Tremml
9 Blockbuster Geno Burwinkel, Katrin Schneider, Elena Ederer, Lukas Gruber,  Markus Lins jun.
10 Netzanbieter Claudia Kuchenreuter, Madeleine Schäfer, Christopher Wild, Thomas Seyfert
11 Guggihopser Franziska Prößl, Laura Ziaja, Lukas Gabriel, Stefan Lex
12 Teenage Mutant Ninja Turtles Tamina Neumeier, Laura Vogl, Flavia Modovan, Milena Zisler
13 Zwackspeed Teresa Zwack, Laura Aigner, Helmut Zwack, Johannes Zwack
14 Nimm na du i habn sicher Amelie Wagner, Jaqueline Parzefall, Tobias Leopold, Andre Fenchel

 

Bei der Siegerehrung gab es Medaillen für die Erstplatzierten sowie Sachpreise für alle Spielerinnen und Spieler. Reinhard Zwack bedankte sich bei allen Teilnehmern, den Sponsoren sowie bei den Helferinnen und Helfern von der ASV-Volleyballabteilung.

Volleyball


Volleyball Warmup (Kopie)

Abteilungsleiter
Reinhard Zwack
0171/6982560
reinhard.zwack@t-online.de